Prof. Matthias Janz

1947 in Lübeck geboren, studierte Matthias Janz Musikwissenschaften, Kirchenmusik, Gesang und Dirigieren.

Nachdem er als Organist und Kantor in Karlsruhe tätig war, war er von 1975 bis 2013 Organist an St. Marien in Flensburg und übernahm die Leitung des Flensburger Bach-Chores. Als Organist und Cembalist konzertierte er in vielen Ländern Europas, in Südafrika und in den USA. Zudem fungiert er als Juror bei Musikwettbewerben und war Gast vieler Festivals.

In den letzten Jahren wurde Matthias Janz häufig als Gastdirigent renommierter Klangkörper eingeladen. Eine regelmäßige Zusammenarbeit als Gastdirigent verbindet ihn mit den Hamburger Symphonikern, dem Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester, Sønderjyllands Symfoniorkester und Odense Symfoniorkester.

Matthias Janz ist künstlerischer Leiter der Flensburger Bach-Tage, außerdem seit 1984 Dirigent des Symphonischen Chores Hamburg und Lehrer an der Musikhochschule Lübeck für Oratorienleitung. Seit 1993 leitet er außerdem den Landesjugendchor Schleswig-Holstein.

1981 wurden Matthias Janz der Kulturpreis der Stadt Flensburg und der Titel Kirchenmusikdirektor verliehen, 1992 wurde er von der Kultusministerin des Landes Schleswig-Holstein zum Professor ernannt. 1997 erhielt er - nicht zuletzt wegen seiner Verdienste um die Nachwuchsförderung - das Bundesverdienst-kreuz, 2004 den dänisch-deutschen Kulturpreis der Region Sønderjylland-Schleswig und 2009 den „Fördefuchs“. Im Jahr 2012 wurden Matthias Janz´ Verdienste um die dänisch-deutsche Zusammenarbeit mit der Verleihung des Ritterkreuzes des Dannebrogordens durch ihre Majestät Königin Margrethe II. von Dänemark gewürdigt. Zusammen mit dem Flensburger Bach-Chor wurd ihm im Mai 2013 der Brahms-Preis der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein verliehen.

Kontaktaufnahme per Telefon unter der Nummer 0461 53597
oder per Fax unter der Nummer 0461 55418 oder per E-Mail